Siegerehrung auf Landesebene mit anschließender Tagung

der Schießwarte- und Schießleitereiter!

.

Der Landesschießwart, Jürgen Prüß, hatte am Samstag den 14.10. 2017 zur Tagung der Schießwarte- und Schießleiter auf den Schießstand der KK Güster eingeladen. Vorgeschaltet wurde die Siegerehrung für die Landesmeisterschaft und das Landespokalschießen 2017. 286 Starts gab es in diesem Jahr bei der Landesmeisterschaft und dem Landespokalschießen, womit der Landesschießwart zufrieden war. Er wünschte sich aber im nächsten Jahr eine bessere und Beteiligung aller Kameradschaften aus dem Landesverband.

Für die Platzierungen der Landesmeisterschaft gab es Urkunden und Sportschützenabzeichen des Landesverbandes, in Bronze, Silber und Gold. Die KK Güster stellte in fast allen Disziplinen erst- und zweitplatzierte. Bei der Jugend,

--Mädchen- gewann Ronja Bialoscek den 1. Platz und wurde Landesmeister mit 292 Ringen beim Luftgewehrschießen. Landesmeister bei den Jungen, wurde Collin Heise  mit  294 Ringen. Beide sind von  KK Güster. Auch beim Pokalschießen war die Jugend stark Vertreten und stellte mit Lasse Kropp, von der KK Krummesse, mit 147 Ringen den Sieger. Beim KK Schießen der Jugend hatte Christopher Nörenberg von der KK Güster  mit 88,2 Ringen die Nase vorn. Bei den Schülern gewann Hauke Egge ebenfalls KK Güster die Landesmeisterschaft. Auch die Damen waren erfolgreich und stellten mit Tatjana Heise und Bärbel Clasen den Landesmeister in ihrer Klasse. Von der KK Krummesse wurde Marianne Busch Landesmeisterin in ihrer Klasse. Bester Einzelschütze bei der Landesmeisterschaft und dem Pokalschießen, wurde  Klaus Henschel von der KK Güster. Er wurde in fünf Disziplinen Landesmeister und belegte 6 zweite Plätze. Insgesamt waren die KK Krummesse und die KK Güster die erfolgreichsten Kameradschaften bei der Landesmeisterschaft und dem Landespokalschießen. In der Pause zur weiteren Tagung gab es Erbsensuppe von Feinsten, belegte Brötchen und als Nachtisch wartete Bärbel Clasen mit Kaffee und Torten auf. In der Zeit von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr wurden die Teilnehmer vom Landesschießwart, Jürgen Prüß und seinem Stellvertreter Manfred Verwiebe über die Änderungen des Waffengesetzes und hier insbesondere über die Bestimmungen zur Aufbewahrung und Transport der Sportgeräte, zum Schießen unterrichtet. Der stellvertretende Landesschießwart stellte in einer Power Point Präsentation die wichtigsten Punkte zum Schießbetrieb vor. Zugleich unterrichtete er über die Einführung der Schützenschnur für den Landesverband. Der Schießwart der KK Güster rief zu einer Spendenaktion auf, damit der Landesverband sich eine eigene, elektronische Auswertemaschine anschaffen kann.

 

Hier finden Sie uns

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Oder je nach Bedarf eine der Telefon Nr. auf der Vorstandsseite

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holger P. Reimer und Jörg Balk Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg e.V.