Schießwarte- und Schießleitertagung

am 03. März 2018 in 21514 Güster

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorgeschaltet war die Siegerehrung der Bundesmeisterschaft 2017!

 

Der Landesschießwart, Jürgen Prüß,  begrüßte die Anwesenden, unter ihnen den Landesvorsitzenden, Carl-Friedrich Busch, den 1. Vorsitzende der KK Güster als Gastgeber und die Amtierende Landeskönigin von der KK Güster, Bärbel Clasen.

 

Gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden wurden die Urkunden und Schießnadeln am die Platzierten ausgegeben. Die KK Güster stellte auch in diesem Jahr mit Klaus Henschel den Bundessieger. Er erreichte 300 von 300 möglichen Ringen. Erstmals stellten die KK Güster und der Landesverband, mit Klaus Henschel, den 1. Ritter beim Bundeskönigsschießen. Manfred Verwiebe, von der KK Fürsts Blücher, wurde bei den Ordonanzwaffen, Gebrauchsrevolver und Gebrauspistole Bundessieger. In der Mannschaftswertung wurden Bernhard Fiedler, Carsten Krause und Manfred Verwiebe, von der KK Fürst Blücher Bundessieger. In der Luftpistole wurde Lothar Clasen erstmals Sieger auf Bundesebene.

10 Zweitplatzierte bei den Einzel- und Mannschaftswettbewerben sowie 4 Teilnehmer auf den Bronzeplätzen waren die Ausbeute bei der diesjährigen Bundesmeisterschaft. Davon entfielen 4 Plätze an die KK Güster. Mit einem dritten Platz musste sich auch der Landesschießwart Jürgen Prüß, von der KK Mustin,  zufrieden geben.

 

Nach der Siegerehrung wurde die Schießwarte- und Schießleitertagung mit der halbjährlichen Nachschulung durchgeführt. Vier weibliche und 34 männliche Teilnehmer waren der Einladung des Landesschießwarts gefolgt um über die Neuigkeiten im Waffengesetz und der neuen Sportordnung des Kyffhäuserbundes unterrichtet zu werden. Im Januar/Februar 2018 wurde mit 32 Teilnehmern die größte Sachkundeausbildung im Landesverband durchgeführt. Alle Teilnehmer haben die Prüfung bestanden. Die nächste Ausbildung für Schießleiter wird am 02. und 03. Juni in Mustin stattfinden.  Anmeldungen ergehen bis zum 12. 05. 2018 an  den LSW.

Der LSW machte darauf aufmerksam, dass die Teilnahme am Qualifizierungsschießen für die Teilnahme an der Landes- bzw. Bundesmeisterschaft  erforderlich ist. In Hohenhorn ist. Aus Kostengründen ist ein vorschießen, an den allgemeinen Schießtag genehmigt.

Der Stellvertretende Landesschießwart, Manfred Verwiebe, unterrichtete die Teilnehmer mit einer Power-Point Präsentation über die Qualifizierte Aufsicht beim Schützen.  Zeigte die Neuigkeiten des Waffengesetzes und der Sportordnung auf und belegte an Bildern das unsachgemäße Handhaben von Feuerwaffen.

 

Hier finden Sie uns

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Oder je nach Bedarf eine der Telefon Nr. auf der Vorstandsseite

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holger P. Reimer und Jörg Balk Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg e.V.