3. Landesversammlung 2020 in Mustin

Neuer und alter Landesvorsitzender

Carl - Friedrich Busch!

Auf Grund der Coronas Pandemie wurde die 3. Landesversammlung, des Landesverbandes Kreis Herzogtum Lauenburg, von Krummesse nach Mustin verlegt, da das Amt Berkenthin seine Räumlichkeiten im gesamten Amt gesperrt hatte. Der stellvertretende Landesvorsitzende und zugleich KK Vorsitzender der KK Güster, Holger P. Reimer, eröffnete in Vertretung des Landesvorsitzenden, Carl-Friedrich Busch, die 3. Landesversammlung des Landesverbandes Kreis Herzogtum Lauenburg. Nach der Landesverordnung des Landes Schleswig-Holsteins § 5 Abs. 7 war es dem Landesverband möglich unter strengen Auflagen, auf Grund der Corona Pandemie, seine bereits für die im März vorgesehene  3. Landesversammlung, im Dörpshuus von Mustin durchzuführen. Vorgeschaltet war der Landesversammlung eine Landesvorstandssitzung, auf der die Durchführung und das organisatorische für die 3. LV zu besprechen war. Der stellv. LV und der LSW mit den Kameraden Eckhard Schmidt und Armin Eilers legten am Ehrenmal der Gemeinde Mustin einen Kranz zum Gedenken der Gefallenen Soldaten und Toten der letzten beiden Weltkriege nieder.

Nach der Begrüßung und feststellen der Stimmberechtigung sowie der Feststellung der Beschlussfähigkeit, wurde die Tagesordnung mit einer Änderung, Einfügung von TOP 15a, Auszeichnungen und Ehrungen, genehmigt. Zum Totengedenken wurde sich von den Plätzen erhoben und der stellv. Vorsitzende erinnerte an die Gefallenen und Toten der beiden Weltkriege aber auch der Soldaten der Bundeswehr, die im Einsatz ihr Leben lassen musste. Mit einem Trompetensole, “Ich hat einen Kameraden“ über Lautsprecher, wurde das Gedenken abgeschlossen. Der Stellv. Landesvorsitzende wurde einstimmig zum Versammlungsleiter gewählt. Ihm zur Seilte standen Marianne Busch, Andreas Scheerer und Armin Eilers. Nach dem Erklären zum Verhalten zu Corona, der Regularien und Organisation, konnte mit dem Verlesen des Lageberichtes, des Landesvorsitzenden, in die Abarbeitung der Tagesordnung eingestiegen werden. Alle Vorstandsmitglieder gaben ihre Berichte ab und ergänzten sie mündlich, sporadisch. Der Landesschatzmeister konstatierte eine gutgehende Kassenlage und die Rechnungsprüfer bestätigten eine gute bis sehr gute und übersichtlich geführte Kasse und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Der Haushaltsplan 2020 und der Haushaltsvoranschlag für 2021/2022 wurde einstimmig gebilligt. Dann wurde in die Neuwahlen eingestiegen. Der Landesvorstand hatte einen Wahlvorschlag für die zu wählenden Vorstandsmitglieder, der Rechnungsprüfer und des Landesschiedsgerichts, erarbeitet, der in allen Positionen einstimmig beschlossen wurde, so dass für den Zeitraum 2020 bis 2024 die Arbeitsbereitschaft des Landesverbandes sichergestellt ist. Die Satzung wurde einstimmig im § 6, 8, geändert, Schiedsgerichtsangelegenheiten und im § 13 und 15 redaktionell verändert. Für die Jugend wurde ein Betrag von 1000€ und 200€ Handgeld für das Bundesjugendzeltlager in Krummesse 2021 bereitgestellt, mit dem Vorratsbeschluss, dass bei Corona, dieses auch für die späteren Zeiten bereit gestellt bleibt. Unter TOP 15a wurden ausscheidende Vorstandsmitglieder mit Urkunden und Geschenken ausgezeichnet:  Der stellv. LSW Klaus Henschel, bekam für seine Arbeit ein Wandbrett als Dank und Anerkennung! Die Referentin für Frauen, Familie und Soziales, Bärbel Clasen, erhielt das KvK II Klasse. Der Referent für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit, Jörg Balk, erhielt das KvK am Schwarz-Weißem Band sowie eine Dankurkunde mit einem Buchgeschenk. Der Beisitzer, Jürgen Henschel, bekam für seine Aktivitäten um den KB, ein Modellzug der Henschel Dynastie, mit einen Dankesschreiben des Landesvorsitzenden. Der Vorsitzende im Landesschiedsgericht Hans Wulff und der stellv. Landesschatzmeister, Henry Kohnke, erhielten eine Dankurkunde mit Geschenk Das Mitglied im Landesschiedsgericht, Birgit Marquard, erhielt eine Ehrenurkunde mit dem Verbandsabzeichen in Silber

Landesschatzmeister, Eckhard Schmidt, bekam für sein Engagement ein Schraubenmännchen in Form seines langjährigen Arbeitsplatzes Der stellv. LV’s, Holger P. Reimer, wurde durch den LSW mit dem Sportschützenverdienstabzeichen in Bronze ausgezeichnet.

Nach den durchgeführten Wahlen gehören dem Landesvorstand bzw., den Gremien, folgende Kameradinnen und Kameraden an:

Landesvorsitzender Carl-Friedrich Busch, Stellv. Landesvorsitzender Holger P. Reimer und Bernd Rottschäfer. Landesschatzmeister Jörg Denzien,

Stellv. Landesschatzmeisterin Barbara Maass, Landesschießwart Jürgen Prüß. Stellv. Landesschießwart Klaus Henschel, Hans Gerhard Predel und Armin Eilers. Referentin für Soziales, Frauen und Familienangelegenheiten Bärbel Clasen. Referent für Reservistenangelegenheiten Bernd Trawinsky. In Personalunion bekleidet Kamerad Reimer das Amt des Referenten für Presse, Internet und Öffentlichkeitsarbeit. Referent Jugendarbeit und Sport Tjark Groth. Beisitzer Andreas Scheerer und Beisitzerin Marianne Busch. 1. Rechnungsprüfer Lothar Clasen, 2. Rechnungsprüfer Eckhard Schmidt und stellv. Rechnungsprüfer, Klaus Martin Stapelmann. Für das Landesschiedsgericht wurden gewählt: Bernhard Fiedler als Vorsitzender, sowie Eduard Rubach, Marion Drews, Wilhelm Buuck, Björn Uwe Wendt. Als Stellvertreter für das Landesschiedsgericht wurden gewählt: Andreas Buuck, Karl-Heinz König, Ingo Curdt, Robert Grimm und Lothar Clasen.

Für die gemeinsamen Aktivitäten mit dem Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr und der SLG im BDMP Mölln, wurde Lothar Clasen als Wanderbeauftragter berufen!

In der Hoffnung, dass alle gesund bleiben wurde die 3. Landesversammlung um 15:55 durch den

stellv. Landesvorsitzenden geschlossen.

                                  

Hier finden Sie uns

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Oder je nach Bedarf eine der Telefon Nr. auf der Vorstandsseite

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holger P. Reimer Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg e.V.