Schießwarte- und Schießleitertagung Samstag          30. März 2019 bei der KK Güster

 

Der LSW eröffnet die Frühjahrstagung der Schießwwarte und Schießleiter aus dem Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg und begrüßte alle 38 Anwesenden und insbesondere den Landesvorsitzenden Carl Friedrich Busch, der ohne seine Königswürde erschienen war, sowie den Vorsitzenden der KK Güster als Gastgeber. In seinem Bericht ging der LSW auf die unbefriedigende Situation um seine Stellvertreter und die damit zusammenhängenden Umstände der Siegerehrung, Urkundenerstellung und der Ausstellung der Schießwarteausweise. Er war froh, berichten zu können, dass mit Hilfe des Landesvorsitzenden die Ausweise, heute zur Tagung, endlich ausgegeben werden können. In der Aussprache wurde festgehalten, dass eine Sachkunde- und Schießwarteausbildung auf Kyffhäuserebene  angeboten wird. Die KK’s melden dazu ihren Bedarf beim LSW an. Der LSW machte noch einmal deutlich, dass nur Aufsichten zu den bevorstehenden Schießwettbewerben, auf Landes-und Bundesebene vorschießen dürfen. Wenn doch Bedarf zum Vorschießen sein sollte, dann nur nach Anmeldung bei m LSW oder seinem Stellvertreter Klaus Henschel, kann auf dem Schießstand der KK Güster vorgeschossen werden kann. Für den ersten Wettbewerb, dass Quali-Schießen am 06./07.04. 2019 treffen sich die Aufsichten um 08:30 Uhr. Klaus Henschel informierte über die neue Sportordnung. Das angehende Waffenrecht der EU ist in Arbeit und wird auch im Waffenrecht der Länder Eingang finden. Der LSW hält die Verantwortlichen auf dem Laufenden. Nach Einführung  sind die alten Magazine mit bis zu 20 Schuss, bei Langwaffen, nicht mehr zu verwenden und werden vermutlich zu verbotenen Gegenständen ernannt werden. Es kann bei Nutzung bzw. Besitz ein Straftatbestand eintreten. Der Vorsitzende der KK Güster und Stellv. LV’s informierte, dass auf der letzten GfV Sitzung der Kamerad Gerd Predel als stellv. LSW kooptiert wurde. Zur Ausbildung des neuen Klub- Master Programm werden Gerd Predel, Klaus Henschel und Holger P. Reimer fahren. Die Teilnahme ist erforderlich, da das Programm ganz neu geschrieben wurde und ohne dieses Programm eine Teilnahme an der BMS nicht stattfinden kann. Das Schießen der Jugend, auf die Ehrenscheibe Keiler, soll allen Jugendlichen angeboten werden. Der Jugendwart der KK Güster wird die Ausschreibung und Einladung verfassen. Das Preis- und Pokalschießen der KK Güster findet am 24.04. und 01.05.2019 statt. Am 14.09. findet das 60jährige Jubiläum der KK Güster statt .Der Vorsitzende bittet um Anmeldung der Abordnungen der KK‘S mit Fahne. Des Weiteren berichtete er über den Sachstand der Ermittlung der Staatsanwaltschaft Lübeck und bat alle noch einmal darauf zu achten, die sicherheitsrelevanten  Anforderungen einzuhalten. Die vorgesehen Reise im Oktober findet nur bei voller Belegung von 50 Personen statt. Wenn nicht erfüllt zum 15. Mai wird die Reise abgesagt. Die KK Büchen regt an Tagesfahrten zur Marine oder nach Munster zu organisieren. Der stell. LV Holger P. Reimer kümmert sich. Es wurde eindringlich auf das Alkoholverbot beim Schießen hingewiesen. Ebenso auf die Aufsichtspflicht, wenn mehr als ein Schütze auf dem Stand schießt. Das künftige Problem der Urkundenerstellung wird in Zusammenarbeit mit der KK Sachsenwald und der KK Güster geregelt.

Die Tagung wurde um 17:30 Uhr mit Dank an Bärbel Clasen beendet.

 

Hier finden Sie uns

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Oder je nach Bedarf eine der Telefon Nr. auf der Vorstandsseite

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holger P. Reimer und Jörg Balk Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg e.V.