Pucksäckchen

in Corona Zeiten

Das Nähen von Pucksäckchen ist seit April 2015 fester Bestandteil der Frauenreferentin mit ihrem Team, im Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg. An das DRK-Krankenhaus, in Ratzeburg, wurden diese Pucksäckchen regelmäßig von den Referentinnen in der Säuglingsstation abgegeben. In diesem Jahr war alles anders – Corona bestimmte den Ablauf. Am 28.01.2020 traf sich die Frauenreferentin Bärbel Clasen mit ihrem Team, Marianne Busch und Christa Koffler, zum letzten gemeinsamen Nähen in 2020. In den nächsten Monaten mussten die Corona-Richtlinien beachtet werden. Trotz alledem konnten in dieser Zeit viele Spenden von Kinderbettwäsche mit herrlichen Motiven angenommen werden, dafür ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Spender. Auf der diesjährigen Landesversammlung der Kyffhäuser Kreis Herzogtum Lauenburg in Mustin wurden Pucksäckchen vorgestellt und es wurde um eine Spende gebeten. Da das innere Molton und das Gummiband zugekauft werden müssen. Das Spendenglas wurde gut gefüllt – ein Dankeschön von der Frauenreferentin und ihrem Team.
Im November bot sich Christa Koffler an, Pucksäckchen im Alleingang zu Hause zu nähen. Sie bekam die Bündchen und die zugeschnittene Bettwäsche sowie den Molton von Marianne Busch geliefert und nähte innerhalb kürzester Zeit 17 Pucksäckchen fertig. Christa Koffler ist eine gelernte Näherin – also ein Profi. Marianne Busch kann immer nur staunen und merkte an, dass sie für ein Pucksäckchen wohl mindestens einen Tag brauchen würde, so komplex ist die Näherei. Bärbel Clasen lieferte die fertigen Pucksäckchen umgehend, zur Freude der jungen Mütter, im DRK-Krankenhaus in Ratzeburg ab.
Bis heute wurden ca. 510 Pucksäckchen von dem Team genäht und an die Säuglingsstation im DRK-Krankenhaus Ratzeburg abgegeben.

Im Bild: Christa Koffler, ohne die das alles nicht so möglich wäre!

Was ist ein Pucksack?

Ein Pucksack ist ein eng anliegender Schlafsack für Säuglinge. Durch das Fehlen von Freiraum vermittelt er dem Baby einerseits das kuschelige Gefühl von Geborgenheit ähnlich wie im Mutterleib und gleichzeitig werden unkontrollierte Strampelbewegungen des Babys verhindert. Dieses sogenannte “Pucken” wirkt ausgesprochen beruhigend und hilft dem Baby beim Ein- und Durchschlafen.

Hier finden Sie uns

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Oder je nach Bedarf eine der Telefon Nr. auf der Vorstandsseite

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holger P. Reimer Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg e.V.