Die Verbindung zum Schützenverein Breitenfelde

 ist durch die Kyffhäuser geboren!

Am 28. März 1897 wurde der „Landwehr- und Reservistenverein Breitenfelde gegründet. Auf diese Vorgänge beruft sich der Breitenfelder Schützenverein für seine 125 Jahre! Sofort nach Kriegsende lebte die Vereinstätigkeit wieder auf. Unter Vorsitz des Schlachtermeister Emil Insten wurden erfolgreich neue Mitglieder geworben. 1934 zählte man insgesamt 92 Schützen. In dieser Zeit hatte sich aber bereits eine wesentliche Wandlung zugetragen. 1922 schloss man sich dem „Deutschen Reichskriegerbund Kyffhäuser an. Völlig aufgegangen darin ist er wohl nicht! Das Ende des 2. Weltkrieges beendetet die Existenz des Vereins. Die Vereinswirtin rettete 1945 mutiger Weise die Vereinsfahne und versteckte sie auf dem Dachboden 1958 wurde sie Restauriert: Alle Gewehre wurden damals von den Engländern konfisziert und nicht zurückgegeben. Am 24.April 1954 trafen sich 18 Teilnehmer und gründeten die KyffhäuserKameradschaft  Breitenfelde. Erster Vorsitzender wurde Emil Insten. Nach den Wirren der Kriegsjahre hatte es lange gedauert, bis sich das Vereinsleben wiederbelebte. Bereits im Juni des Gründungsjahres konnte ein neuer Schießstand eröffnet werden. Den Platz gab es kostenlos von den Wirtsleuten Buchholtz. Da zeigen sich Parallelen zur KK Güster denn auch hier gab es kostenlos den Schießstand der Wirtsleute Burmester. Die Mitgliedschaft im Kyffhäuserbund kostete hohe Beiträge, die man lieber den eigenen Verein zugutekommen lassen wollte. So wurde bereits ei n Jahr später am 005. Juli 1955 in der Hauptversammlung die Auflösung der KyffhäuserKameradschaft und die gleichzeitige Gründung eines Schützenvereins beschlossen. Der Sohn von Emil Insten, der Schlachtermeister Horst Insten, war Mitbegründer der KK Güster, da er sein Geschäft in Güster, heute Klönschnack, hatte!

Am Sonntag trafen sich 20 Kameradinnen und Kameraden um am Ummarsch mit der Kameradschaftsfahne und Gratulation des neuen Schützenkönigs teilzunehmen.Der Vorsitzende zeigte sich erfreut über die Teilnahme der KK Oldenburg,mit ihrem Vorsitzenden Horst Tornau! So dass die Kyffhäuser gut vertreten waren!Die Teilnehmer wurden für ihr Kommen  mit Getränken und Bratwurst belohnt! Unterwegs auf halber Strecke gab es Buttermilch mit Korn

Beim Pokalschießen des Schützenvereins belegte die Mannschaft der KK Güster den 3. Platz von 16  Mannschaften! Bester Schütze Ronald Hertel

Bereits am Freitag war der Vorsitzende zu Gast beim Großen Zapfenstreich anlässlich des 125jährigen Jubiläums

Hier finden Sie uns

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Oder je nach Bedarf eine der Telefon Nr. auf der Vorstandsseite

Druckversion | Sitemap
© Holger P. Reimer Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg e.V.